Chartanalysen Square - Charttypen

Kerzenchart

Der Kerzen-/Candlestickchart ist neben dem Balkenchart die beliebteste und somit eine weit verbreitete Möglichkeit einen Kursverlauf darzustellen.
Verwendet wurde diese Art der "Preisentwicklungsdarstellung" bereits im 17. Jahrhundert in Japan, wo sie von Händlern benutzt wurden.

Den Weg in die "moderne" Chartanalyse fanden sie jedoch erst in den 90ern. Ähnlich wie bei den Balken steht hier eine Kerze für die Analyseperiode (z.B. 1 Tag = 1 Kerze). Durch den breitere "body" des Kerzencharts lassen sich Informationen optisch etwas schneller erfassen.

Der Aufbau gibt Aufschluss über die Intraday Kursbewegungen, wobei das Tageshoch als Docht (oben) dargestellt wird und das Tief durch eine Lunte markiert wird.
Der Körper (body) gibt die Differenz zwischen Eröffnungs- und Schlusskurs an. Dieser Körper ist entsprechend der Tagesperformance entweder weiß (bullish) oder bei fallenden Kursen schwarz gefüllt (bearish). Diese Einfärbung ist selbstverständlich auch manuell veränderbar.

Für einen geschulten Charttechniker hält bereits eine einzelne Kerze eine interessante Bündelung an Informationen bereit. Kombinationen aus mehreren Kerzen erzeugen darüber hinaus Muster die bei vielen technischen Analysten als Indikatoren verwendet werden (Candlestickanalyse).




Die folgende Abbildung zeigt einen Kerzenchart:

Kerzenchart


    Impressum    |     Datenschutz    |     Copyright © www.chartanalysen-square.de 2010-2017     |     Bookmark and Share