Chartanalysen Square - Formationen

Fortsetzungsformationen

Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl von wichtigen Chartformationen, die es dem Trader erleichtern lukrative Trades zu erkennen!

Die hier präsentierten Abbildungen zeigen die regelkonforme Auflösung der Fortsetzungsformationen. Regelkonform bedeutet in diesem Zusammenhang, dass eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass diese Setups in der dargestellten Form ablaufen. Dennoch besteht ein (geringes) Restrisiko, dass die Formation nicht regelkonform aufgelöst wird, daher ist auch hier ein Stop-Loss Info:
Stop-Loss ist ein Orderauftrag (in der Regel für Aktien oder Derivate), der ausgeführt wird, sowie der aktuelle Kurs einen vorgegebenen Wert erreicht. Ziel dieser Orderart ist es, Verluste zu begrenzen bzw. Gewinne sinnvoll abzusichern.
unbedingt notwendig!

Achtung: die dargestellten Dreiecke und Keile können auch als Top-/Bottomformation eine Trendumkehr einleiten!




Bullishe Fortsetzungsformationen

Bearishe Fortsetzungsformationen

Bullishe Flagge



Bullishe Flagge

Die Bullishe Flagge

Die bullishe Flagge (Bullflag) wird dadurch charakterisiert, dass nach Bruch eines Widerstandes ein sehr steiler Kursanstieg (Fahnenstange) stattfindet, worauf eine kurze Konsolidierung (Form einer Flagge) entgegen des eigentlichen Aufwärtstrends folgt.

Wird diese Flagge nach oben durchbrochen, beginnt der zweite steile Anstieg, der ungefähr die gleiche Ausdehnung, wie der erste Anstieg aufweist.

Als groben Anhalt und zur Kurszielprognose kann man sagen, dass die "Flagge" ungefähr auf "Halbmast" weht!

nach oben

Bullisher Wimpel



Bullisher Wimpel

Der Bullishe Wimpel

Beim bullishen Wimpel ist die Ausganglage identisch zur Bullflag. Die Konsolidierung auf "Halbmast" findet jedoch in Form eines Wimpels statt.

Auch hier lassen sich sehr gut die Kaufsignale inklusive der Kursziele traden.

nach oben

Bullishes Rechteck



Bullishes Rechteck

Das Bullishe Rechteck

Das bullishe Rechteck weist einen intakten Aufwärtstrend auf, bis dieser in einem bestimmten Bereich auf einen Widerstand trifft und es zu einer seitlichen Konsolidierung innerhalb einer "Schiebezone" kommt.

Der Kurs bewegt sich nun in diesem Rechteck zwischen Unterstützung (unten) und Widerstand (oben) hin und her.

Mit Ausbruch über den Widerstand der Schiebezone wird der ursprüngliche Trend fortgesetzt. Mit einem Kissback auf den zur Unterstützung gewordenen Bereich, sollte gerechnet werden.

nach oben

Bullish Fallender Keil



Bullish fallender Keil

Der bullish fallende Keil

Auch bei dem bullish fallenden Keil ist die Ausgangslage ein intakter Aufwärtstrend, der in einem bestimmten Bereich auf einen Widerstand trifft.

Ab hier charakterisiert den Kursverlauf die Ausbildung fallender Hochs und tiefer Tiefs, die sich jedoch in ihrer Anordnung "einkeilen".

Durchbricht der Kurs die obere Trendlinie des Keiles, wird der ursprüngliche Trend wieder aufgenommen.

nach oben

Aufsteigendes Dreieck



Aufsteigendes Dreieck

Das aufsteigende Dreieck


Auch beim aufsteigenden Dreieck finden wir einen intakten Aufwärtstrend vor, der in einem bestimmten Bereich auf einen stärkeren Widerstand stößt.

Die folgende Konsolidierung zeichnet sich dadurch aus, dass bei steigenden Tiefs die Hochs weiterhin im Bereich des Widerstandes liegen. Die so entstehende Setup zeigt somit ein aufsteigendes Dreieck.

Mit überschreiten des Widerstandes wird der ursprüngliche Trend wieder aufgenommen. Auch hier sollte mit einem Kissback in den Unterstützungsbereich (ehemaliger Widerstand) gerechnet werden.

nach oben

Bullishes Symmetrisches Dreieck



Bullishes symmetrisches Dreieck

Das Bullish Symmetrische Dreieck

Die Ausgangslage des bullishen symmetrischen Dreieckes ist identisch mit der beim aufsteigenden Dreieck.

Bei der Konsolidierung werden jedoch tiefere Hochs und höhere Tiefs ausgebildet, was sich zu einem symmetrischen Dreieck formt.

Wird dieses Dreieck nach oben durchbrochen, wird der ursprüngliche Aufwärtstrend fortgesetzt.

nach oben

Bearishe Flagge



Bearishe Flagge

Die Bearishe Flagge


Die bearishe Flagge (Bearflag) wird dadurch charakterisiert, dass nach Bruch einer Unterstützung ein sehr starker Kurseinbruch (Fahnenstange) stattfindet, worauf eine kurze Konsolidierung (Form einer Flagge) entgegen des eigentlichen Abwärtstrends folgt.

Wird diese Flagge nach unten durchbrochen, beginnt der zweite steile Einbruch, der ungefähr die gleiche Ausdehnung aufweist, wie der Erste.

Als groben Anhalt und zur Kurszielprognose kann man sagen, dass die "Flagge" ungefähr auf "Halbmast" weht!

nach oben

Bearisher Wimpel



Bearisher Wimpel

Der Bearishe Wimpel

Beim bearishen Wimpel ist die Ausganglage identisch zur Bearflag. Die Konsolidierung auf "Halbmast" findet jedoch in Form eines Wimpels statt.

Auch hier lassen sich sehr gut die Verkaufsignale inklusive der Kursziele traden.

nach oben

Bearishes Rechteck



Bearishes Rechteck

Das Bearishe Rechteck

Das bearishe Rechteck weist einen intakten Abwärtstrend auf, bis dieser in einem bestimmten Bereich auf eine Unterstützung trifft und es zu einer seitlichen Konsolidierung innerhalb einer "Schiebezone" kommt.

Der Kurs bewegt sich nun in diesem Rechteck zwischen Unterstützung (unten) und Widerstand (oben) hin und her.

Mit Bruch der Unterstützung wird der ursprüngliche Trend fortgesetzt. Mit einem Kissback auf den zum Widerstand gewordenen Bereich, sollte gerechnet werden.

nach oben

Bearish Steigender Keil



Bearisher steigender Keil

Das Bearish Steigende Keil

Auch beim bearish steigenden Keil ist die Ausgangslage ein intakter Abwärtstrend, der in einem bestimmten Bereich auf eine Unterstützung trifft.

Ab hier charakterisiert den Kursverlauf die Ausbildung steigender Tiefs und steigende Hochs, die sich jedoch in ihrer Anordnung "einkeilen".

Durchbricht der Kurs die untere Trendlinie des Keiles, wird der ursprüngliche Trend wieder aufgenommen.

nach oben

Absteigendes Dreieck



Absteigendes Dreieck

Das Absteigende Dreieck

Auch beim absteigenden Dreieck finden wir einen intakten Abwärtstrend vor, der in einem bestimmten Bereich auf eine stärkere Unterstützung stößt.

Die folgende Konsolidierung zeichnet sich dadurch aus, dass bei fallenden Hochs die Tiefs weiterhin im Bereich der Unterstützung liegen. Die so entstehende Setup zeigt somit ein absteigendes Dreieck.

Mit unterschreiten der Unterstützung wird der ursprüngliche Trend wieder aufgenommen. Auch hier sollte mit einem Kissback in den Widerstandsbereich (ehemalige Unterstützung) gerechnet werden.

nach oben

Bearish Symmetrisches Dreieck



Bearishes symmetrisches Dreieck

Das Bearish Symmetrische Dreieck

Die Ausgangslage des bearishen symmetrischen Dreieckes ist identisch mit der beim absteigenden Dreieck.

Bei der Konsolidierung werden jedoch höhere Tiefs und tiefere Hochs ausgebildet, was sich zu einem symmetrischen Dreieck formt.

Wird dieses Dreieck nach unten durchbrochen, wird der ursprüngliche Abwärtstrend fortgesetzt.

nach oben




    Impressum    |     Datenschutz    |     Copyright © www.chartanalysen-square.de 2010-2016     |     Bookmark and Share